FROM INDIA WITH LOVE

DIE MAYA ORGANIC STORY

Maya Organic kommt aus Channapatna nahe Bangalor in Südindien. Die Initiative vernetzt Kunsthandwerker, Arbeiter und Kleinstunternehmer, um Massivholzmöbel, Wohnaccessoires und Spielsachen herzustellen. Handgemacht und hochwertig, fair und gut.

Mit dem Ziel einer selbstbestimmten und gleichberechtigten Gesellschaft liegt das Augenmerk dabei insbesondere auf der Unterstützung der Frauen vor Ort, u.a. bei der Produktentwicklung und durch Ausbildung im Holzhandwerk. So können alle Maya Organic Mitarbeiter_innen ihre Lebenssituation eigenständig und langfristig verbessern.

 

Ausgezeichnet: Traditionelle Technik und Ästhetik treffen indigenes Design, kulturelle Identität und Umweltschutz – dafür erhielt Maya Organic das UNESCO-Gütesiegel „Excellence for Handicrafts Products in South India“. Auch das Fairtrade-Siegel tragen die Produkte mit Stolz.

Rundum gesund – für die Welt, die Handwerker_innen, Ihr Kind. So geht nachhaltig.

 

Natürlich glänzend
THE MAKING OF MAYA ORGANIC

 

Maya Organic Holzspielzeug wird nach einer alten Handwerkstechnik hergestellt. Alles beginnt mit dem Gummibaum: Wächst schnell und stammt weder aus Wald- noch aus Landwirtschaftsflächen. Außerdem wird nie der ganze Baum gefällt – das Holz wächst also nach. Noch ein Klimapunkt: Alle Holzabfälle wie Späne werden von der Räucherstäbchenindustrie in Channapatna und Umgebung verwendet – nichts wird verschwendet!

Für den Färbeprozess verwendet Maya Organic ein Naturharz, das von mikroskopisch kleinen Insekten auf einer bestimmten Baumrinde abgesondert wird. Diese Technik wird in Indien seit Tausenden von Jahren angewandt, erfordert keinerlei chemische Behandlung und entspricht den Spielzeug-Sicherheitsnormen EN71 und ASTM. Das Harz wird auf Holzkohlefeuer erhitzt, geschmolzen und mit den verschiedenen Pflanzenfarben gemischt.

 

 

 

 

 

Gelb: Kurkuma-Wurzel

Rot: Manjishta (Färberwurzel) + Kurkuma

Orange: Kurkuma + Limette

Blau-schwarz: Indigo Pulver

Blau-grün: Indigo Pulver

Grün: Indigo + Kurkuma

 

 

Die Mischungen werden noch weich zu langen Lackstäbchen verarbeitet. Nach dem Feinschliff in der Drechselbank wird’s bunt: Die ausgehärtete Gewürz-Harz-Mischung wird ans Spielzeug gehalten und schmilzt dank Reibungshitze gleichmäßig in das Weichholz. Last but not least wird die Oberfläche mit einem getrocknetem Blatt der Schraubenpalme auf Hochglanz poliert. Jetzt kann die Reise ins Kinderzimmer losgehen!